Altstadtmanagement Spandau

Urbane Resilienz – Berlin gemeinsam stärken

Berlin sieht sich, wie alle Metropolen weltweit, in den kommenden Jahren und Jahrzehnten großen Herausforderungen gegenüber. Sozial, ökologisch, technisch – die seit über 50 Jahren etablierte Städtebauförderung leistet einen entscheidenden Beitrag, damit sich die Berliner Kieze, gefördert von Bund und Land, an sich stetig ändernde Bedingungen anpassen können und konstant widerstandsfähiger werden.

Auch die Bekämpfung und der Umgang mit dem Klimawandel gewinnt immer mehr an Bedeutung. Neben ihrer Funktion als soziale Orte übernehmen öffentliche Räume zunehmend auch wichtige Klimafunktionen, z. B. als Auffanggebiete bei Starkregen und als Wasserspeicher bei großer Hitze. Im Rahmen der Städtebauförderung werden Straßenräume so umgestaltet, dass alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt umwelt- und klimafreundlich sowie gesundheitsfördernd mobil sein können.

In zahlreichen Berliner Kiezen fördern zudem Quartiersmanagements den zivilgesellschaftlichen Einsatz und den nachbarschaftlichen Zusammenhalt. Geschäftsstraßenmanagements unterstützen lokale Akteure wie Unternehmen und Gewerbetreibende dabei, die lokalen Zentren mit Leben zu füllen. Die Menschen in den Kiezen werden für die Themen Klimaschutz und Klimaanpassung sensibilisiert und es werden Aktivitäten zum Klimaschutz initiiert.

Beispiele dafür aus Spandau und weiteren Berliner Bezirken können Sie in der Webdokumentation zur Urbanen Resilienz hier finden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner