Fassadensanierung Jüdenstraße 40

Antragstellung: Leichter Hausverwaltung (im Auftrag für den Eigentümer)

Ziele und Nutzen des Projektes:

– Aufwertung des öffentlichen Raumes / Stadtbildpflege
– Werterhaltung des Gebäudes

Inhalt des Projektes stellte die Sanierung der unter Denkmalschutz stehenden Stuckfassade des Hauses Jüdenstraße 40 dar. Neben einer Ausbesserung bzw. Erneuerung des Fassadenputzes erfolgte ein Neuanstrich, der im Vorfeld unter Beachtung der Regelungen von Erhaltungsverordnung und Gestaltungshandbuch mit dem Stadtentwicklungsamt sowie auf Grundlage eines restauratorischen Gutachtens mit der Unteren Denkmalschutzbehörde abgestimmt wurde.

Die Neugestaltung der Fassade diente der Werterhaltung des historischen Gebäudes. Die harmonisch gestaltete Fassade stellt einen Blickfang in der Jüdenstraße dar und führt zu einer Aufwertung des Stadtbildes in diesem Bereich der Altstadt.