Es wird laut!

Die Pflasterarbeiten auf der Südseite des Reformationsplatzes stehen kurz vor dem Abschluss.

Dazu ist es notwendig das verlegte Kleinsteinpflaster mit einer Rüttelplatte zu festigen, um dieses in der endgültigen Lage zu verdichten. Voraussichtlich am, Montag, den 19. und Dienstag, den 20. Juli, ist ganztägig mit Lärmbelästigungen zu rechnen. Für die Lautstärke bitten wir um Verständnis.

Voraussichtlich bei der nächsten Baubesprechung (17.08.2021) soll beschlossen werden, welche Teile des Platzes in Kürze für die Bürgerinnen und Bürger wieder zur Verfügung stehen. Neben einem Großteil der südlichen Platzfläche ist auch die Stichstraße an den Häusern Reformationsplatz 2 bis 3 bereits fertiggestellt. Weitere Arbeiten, wie an den Durchgängen zur Kirchgasse und zur Havelstraße sowie an der Durchwegung hinter der Kirche, sind ebenfalls weit vorangeschritten.

Ein kleiner Teilabschnitt an der Kirche verbleibt mit Bauzäunen abgetrennt als Materiallager für Material und Geräte, die auf der Nordseite aufgrund der dort weiterlaufenden Arbeiten nicht untergebracht werden können.

*Update*

Die mit Lärm verbundene Verdichtung des Kleinsteinpflasters konnte erst mit dem heutigen Mittwoch, den 21. Juli, beginnen.