Update Corona-Krise: Lockerungen der EindämmungsverordnungStand: 09.06.2020

Der Senat hat weitere Lockerungen zur Eindämmung des Corona-Virus beschlossen. Die seit dem 30.05.2020 in Kraft getretene Eindämmungsverordnung sowie die dazugehörige Auslegungshilfe (Stand: 05. Juni 2020) kann nachfolgend heruntergeldaen werden.

Eindämmungsverordnung

Auslegungshilfe

Hinweise für Gastronomen:

Für die bereits geöffneten Restaurants und die ab dem 02.06.2020 geöffneten Kneipen, Raucherkneipen, Shisha-Bars und Shisha-Gaststätten folgender Hinweis:

Die Anwesenheit der Gäste muss dokumentiert werden (s. § 2 Abs. 1 Nummer 8 der Eindämmungsverordnung)

Hier ist aufzuführen:

  • Vor- und Familienname
  • vollständige Anschrift und Telefonnummer
  • Anwesenheitszeit und -dauer
  • ggf. Platz- oder Tischnummer

Die Dokumentation ist vier Wochen aufzubewahren und ggf. der anfragenden Behörde vorzuzeigen. Nach Ablauf der Frist ist diese zu vernichten. Ein entsprechendes Muster zur Kontaktdatenerfassung kann nachfolgend heruntergeladen werden:

Muster Kontaktdatenerfassung

Es gilt keine Pflicht zur Anwesenheitsdokumentation für

  • Freilichtkinos
  • gewerbliche Ausflugs- und Stadtrundfahrten (inkl. Schiff und Bus) sowie für
  • Rundgänge und Führungen im Freien

Desinfektion der Tischplatten nach Gästewechsel oder Wechsel der Tischdecke ist Pflicht (s. § 6 Abs. 2 der Eindämmungsverordnung)

Für Veranstaltungen im Freien oder im Innern beziehen sich die jeweils aktuellen Personenobergrenzen nur auf die Kunden/Gäste. Personal und Sicherheitskräfte sind nicht einzurechnen.

Für Gaststätten mit zubereitetem Speiseangebot (Vollgastronomie), (Betriebs-)Kantinen sowie auch reine Schankwirtschaften, Rauchergaststätten, Shisha-Gaststätten und Shisha-Bars gilt:

  • Das Betreiben von Spielgeräten sowie die Nutzung von Billardtischen, Dartscheiben und ähnlichen Einrichtungen innerhalb von Gaststätten ist erlaubt.

Die Öffnungszeiten sind offiziell durch den Senat wieder freigegeben worden. Die Beschränkung (06:00 – 23:00 Uhr) insbesondere für gastronomische Betriebe ist aufgehoben worden.

Weitere hilfreiche Hinweise hält der DEHOGA für Sie bereit. Hierzu folgen Sie einfach diesem Link.