Rampe

Der Verbindungsweg zwischen der Mönchstraße und dem Reformationsplatz wurde so umgestaltet, dass er zukünftig auch für bewegungseingeschränkte Personen nutzbar ist. Die neue Treppenanlage wird durch eine Rampenbahn in zwei Teilabschnitten barrierefrei nutzbar.

Es sind nur noch Restarbeiten nötig. Die neuen Laternenmasten stehen aber bereits. Aktuell wurde auch schon der direkte Zugang zum Wohnhauseingang des anliegenden Gebäudes geöffnet.