Altstadtmanagement Spandau

Sanierung Musikschule

Die denkmalgeschützten Gebäude am Standort Moritzstraße 17 / Viktoria-Ufer 18-19 wurden bisher multifunktional von der Musikschule sowie der Volkshochschule (VHS) genutzt. Nach dem Umbau und der Sanierung des ehemaligen Hauses der Gesundheit in der Carl-Schurz-Straße 17 ist die Volkshochschule mittlerweile vollständig dorthin umgezogen.

Das Angebot der Musikschule ist vielseitig und umfasst z.B. Instrumental- und Vokalunterricht sowie frühkindliche Musikerziehung. Die zusammenhängenden Gebäude der Musikschule werden jedoch dem Raumbedarf nicht gerecht, sodass viele Angebote in einer Zweigstelle im Lily-Braun-Gymnasium untergebracht sind. Daraus ergeben sich u.a. Nutzungskonflikte der Räumlichkeiten, aber auch Mehrbelastungen für die Musikschullehrer und die Verwaltung der Musikschule sowie Angebotseinschränkungen.

Ziel der Maßnahme ist die Entwicklung eines qualitativ hochwertigen Musikschulstandortes am Standort Moritzstraße 17. Im Rahmen der Sanierung soll die Herstellung der Barrierefreiheit, die Modernisierung der Sanitär- und Leitungsanlagen sowie der Fassade erfolgen. Des Weiteren wird eine Sanierung der Außenanlagen geplant und gesondert beauftragt.

 

Umsetzungsstand:

Nach intensiven Vorabstimmungen und Planungen konnte die Erstellung der Bauplanungsunterlagen erfolgreich abgeschlossen werden. Auch erfolgten weitere denkmalpflegerische Abstimmungen und Bauwerksöffnungen sowie Farbbefundungen zur Erkundung des historischen Erscheinungsbildes.

Nach Auszug der Volkshochschule in das ehemalige „Haus der Gesundheit“ in der Carl-Schutz-Straße 17 erfolgte ab dem Sommer 2017 der Umzug der Musikschule in den nahegelegenen Ausweichstandort Carl-Schurz-Straße 59 (ehemalige Außenstelle Freiherr-vom-Stein-Gymnasium). Die Angebote werden während der Sanierung dort fortgeführt und aufrechterhalten. Aufgrund des Umfangs der anstehenden Arbeiten und der damit verbundenen Lärmbelastungen kam das Bauen bei laufendem Betrieb nicht in Frage. Nähere Informationen zu den Angeboten finden Sie auf der Internetseite der Musikschule Spandau.

Anlässlich des Tages des offenen Denkmals gab es im September 2018 das Angebot einer öffentlichen Führung über die Baustelle, bei der der Kontaktarchitekt des Förderprogramms „Städtebaulicher Denkmalschutz“ (seit 2020: „Lebendige Zentren und Quartiere“) interessante Einblicke in die Historie des Gebäudes sowie das Vorgehen bei einer solchen denkmalgerechten Sanierung gab. Unter anderen konnten Farbbefundungen und Bauwerksöffnungen direkt am Objekt erläutert werden. Ein Bericht dazu findet sich in der Stadtteilzeitung „Neues aus der Altstadt“ auf Seite 2.

Die eigentlichen Baumaßnahmen haben im Herbst 2018 begonnen. Zunächst wurde die Fassade im Hof eingerüstet, sodass die Arbeiten vom Straßenraum aus zunächst nicht wahrgenommen werden konnten. Anfang 2019 wurden auch die straßenseitigen Fassaden eingerüstet. Dies führte zeitweise zu Einschränkungen für Fußgänger und Autofahrer. Nach Abschluss der aufwändigen Fassadenarbeiten konnte die straßenseitige Einrüstung an der Moritzstraße im September 2019 wieder zurückgebaut werden.

Die Fenster wurden ebenfalls 2019 vollständig erneuert. Das Gerüst im Innenhof bleibt noch in Teilen bestehen, um Restarbeiten und die Errichtung des Aufzugsschachts zu gewährleisten.

Im Jahr 2019 wurden die Arbeiten im Innern des Gebäudes in großem Umfang aufgenommen. Diese dauern weiterhin an und sind von außen kaum wahrnehmbar.

Der Wettbewerb für Kunst am Bau ist entschieden. Das Ergebnis sehen Sie im Videoclip in der linken Spalte.

Auch bei diesem Bauvorhaben bleiben Verzögerungen leider nicht aus. Derzeit kämpfen die Baufirmen vor allem mit Lieferengpässen für benötigte Materialien. Zudem mussten mehrfach Planungen angepasst werden, nachdem während des Baugeschehens unvorhersehbare Probleme und Anpassungsbedarfe in diesem alten Gebäude auftraten. Da die einzelnen Gewerke z.T. aufeinander aufbauen (z.B. behindert das Fassadengerüst die Arbeiten an den Freianlagen), verzögert sich die Gesamtfertigstellung voraussichtlich bis Ende des Jahres 2022/Anfang 2023.

Zur Überbrückung der Wartezeit auf die Eröffnung verweisen wir an dieseer Stelle gerne auf das von der Musikschule produzierte Video „Bilder einer Baustelle“ in der linken Spalte.

Parallel zu den laufenden Arbeiten sollen nun auch die Räume einer ehemaligen Hausmeisterwohnung sowie die einst von der Volkshochschule genutzen Flächen in die Sanierung einbezogen und für den Musikschulbetrieb hergerichtet werden. Diese standen zum Beginn des Projektes noch nicht zur Verfügung. Hierfür laufen derzeit die Planungen, die weniger umfangreichen Bauarbeiten erfolgen später im laufenden Betrieb.

Durchführungszeitraum:

Planung und Vorbereitung: 2016 bis 2018

Umbau: Herbst 2018 bis voraussichtlich Ende 2022/Anfang 2023

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner