Beratung energetische Erneuerung

Um die Klimaschutzziele zu erreichen ist eine energetische Ertüchtigung des Gebäudebestandes unumgänglich. Insbesondere der denkmalgeschützte Bestand und die besonders erhaltenswerte Bausubstanz in der Altstadt weisen einen hohen Handlungsbedarf zur energetischen Sanierung auf.

Die Klimawerkstatt, ein Projekt des Bezirksamtes Spandau zur Unterstützung der lokalen Wirtschaftsunternehmen und Ideengeber für klimaentlastendes und umweltschonendes Konsumverhalten für Bürgerinnen und Bürger, bietet monatlich eine Energieberatung an. Dabei werden u.a. Themen wie baulicher Wärmeschutz, Haustechnik und regenerative Energien angesprochen, aber auch Beratungen zu Heizkostenabrechnungen in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Berlin durchgeführt. Thermografieaufnahmen von Gebäuden unterstützen die Analyse.

Auch Gewerbetreibenden werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie mit energetischen Optimierungen ihre Energiekosten senken können – von sparsamer Beleuchtung bis hin zur Nutzung von Abwärme in der Gastronomie. Ziel ist es, vor allem die Eigentümer und Mieter der Gebäude anzusprechen, zu informieren und diese zu motivieren Maßnahmen zum Erreichen einer klimaneutralen Altstadt Spandau bis 2050 zu unterstützen.

Weiterhin sollen Potenziale zum Einsatz erneuerbarer Energien im Gebiet, auch unter Einbeziehung der öffentlichen Gebäude, untersucht werden.

 

Umsetzungsstand:

Die Förderung der Einzelberatungen ist Ende 2018 ausgelaufen. Die KlimaWerkstatt bietet jedoch weiterhin entsprechende Beratungen an. Weiterführende Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier: Klimawerkstatt Spandau

In diesem Jahr soll in dem Förderprojekt noch eine Potenzialanalyse durchgeführt werden, die Einsatzmöglichkeiten für erneuerbare Energien im gesamten Gebiet aufzeigt.

Durchführungszeitraum:

Energetische Beratung: 2016 bis 2018

Potenzialanalyse: 2019