Archäologisches Schaufenster und Historischer Keller

Die bei der Altstadtsanierung in den 1980er Jahren entdeckten Grabungsfunde wurden in Keller und Erdgeschoss des Gebäudes Reformationsplatz/Mönchstraße integriert. Sie nehmen aufgrund ihres Denkmalwertes eine bedeutende Funktion in der Altstadt Spandau ein, werden jedoch in der derzeitigen Darstellung von der Öffentlichkeit nur unzureichend wahrgenommen. Die Grabungsfunde sollen in Zukunft besser inszeniert und die Darstellung und Erläuterungen zeitgemäß präsentiert sowie besser zugänglich gemacht werden. Auch ist eine inhaltliche Überarbeitung notwendig. Hierfür wird ein Konzept zur Neugestaltung erarbeitet, an das sich eine Umgestaltung anschließen wird.

Als weiterer bedeutender Keller existiert der sog. Historische Keller in der Carl-Schurz-Straße, der die Kommunale Galerie beherbergt. Anlässlich der dort stattfindenden Wechselausstellungen sind die Räume für die Öffentlichkeit zugänglich. Mit seinem besonderen historischen Ambiente und seiner zentralen Lage bietet er Potenzial für weitere Nutzungsmöglichkeiten und Veranstaltungen für ein breiteres Publikum. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie sollen entsprechende Varianten untersucht werden. Zu klären sind dabei auch die Möglichkeiten eines barrierefreien Zuganges und der Schaffung von Sanitäreinrichtungen.

Umsetzungsstand:

In Vorbereitung.

Durchführungszeitraum:

2018 bis 2020