Pflastersteine

Pflastern, pflastern, pflastern heißt es derzeit auf dem Reformationsplatz. Seitdem der Boden wieder frostfrei ist, sind die Pflasterer fleißig bei der Arbeit. Einerseits werden die großen noch offenen Weg- und Flächenbereiche geschlossen, andererseits erfolgen die Arbeiten an den kleinen schwierigen Stellen, z.B. im Bereich der Intarsien der Gruft sowie an den Kellerlichtschächten.

Zum Einsatz kommt das sogenannte Bernburger Mosaikpflaster – abertausende Steine werden verlegt. Dabei muss darauf geachtet werden, dass sich das Pflasterbild auch bei mehreren beteiligten Pflasterern möglichst überall gleicht – denn jeder hat seine eigene Handschrift.

Zum eingesetzten Material siehe auch: HIER

 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner