Borde

Langsam nimmt der neue Platz auf der Südseite erste Formen an. In der letzten Woche wurde mit der Anlieferung und dem Einbau der Borde begonnen. Diese fassen zunächst die zukünftigen Pflanzbeete seitlich des Haupteinganges des Kirchengebäudes ein. Während hier ein heller Granit Verwendung findet, wird die Außenkante des Platzes durch einen etwas dunkleren „schwarzen“ Granit eingefasst und somit gegenüber den angrenzenden Straßenräumen hervorgehoben.

Sobald die Verdichtungsnachweise für die mittlerweile wieder verfüllten Gräben der neuen Regenwasserleitungen vorliegen, kann auf der Südseite mit dem Einbau der Tragschicht fortgefahren werden. In Kürze entsteht dann eine Musterfläche der neuen Pflasterung, deren Struktur und Materialmischung die Grundlage für die weiteren Pflasterarbeiten bildet.