Beginn der Bauarbeiten zur Neugestaltung des Reformationsplatzes verzögert sich

Entsprechend allen Informationen, die im Rahmen vieler Beteiligungsveranstaltungen zu dem Projekt gegeben wurden, sollte das Bauvorhaben zur Umgestaltung des Reformationsplatzes in der Spandauer Altstadt noch in diesem Jahr beginnen.

Mit dem vorliegenden Submissionsergebnis, also der Abgabe von Angeboten zur Leistungserbringung und der dann erfolgten Wertung der Ergebnisse kann in diesem Jahr nicht mehr mit dem Bau begonnen werden.

Nach wirtschaftlicher Prüfung ergibt sich aus der Wertung, dass die vorliegenden Angebote nicht wirtschaftlich für den Auftraggeber sind.  Da es sich um eine Fördermaßnahme des städtebaulichen Denkmalschutzes handelt, ist nun zunächst mit allen Akteuren Einvernehmen über die weitere Verfahrensweise im Vergabeverfahren zu erzielen.